4.1 Point and click

Poind and click fügt Verlinkung für bestimmte Notationselemente in die PDF-Dokumente ein.


Point and click aktivieren

Point and click erlaubt es, die Noten in der Eingabedatei schnell zu finden, indem man auf sie im PDF-Programm klickt. Das erleichtert es, die Stellen zu finden, die Fehler in der Notation verursachen.

Wenn diese Funktionalität aktiv ist, fügt LilyPond Hyperlinks zur PDF-Datei hinzu. Diese Hyperlinks werden an den Webbrowser gesendet, der einen Texteditor mit dem Cursor an der richtigen Stelle öffnet.

Damit diese Kettenreaktion funktionieren kann, müssen Sie das PDF-Programm dazu anweisen, Hyperlinks zu folgen, indem das Skript ‘lilypond-invoke-editor’, welches mit LilyPond kommt, verwendet wird.

Für Xpdf unter UNIX sollte folgende Zeile in der Datei ‘xpdfrc’. Unter UNIX findet man diese Datei entweder in ‘/etc/xpdfrc’ oder als ‘$HOME/.xpdfrc’:

urlCommand     "lilypond-invoke-editor %s"

Das Programm ‘lilypond-invoke-editor’ ist ein kleines Hilfsprogramm. Es ruft einen Editor für besondere textedit-URIs# auf und einen Webbrowser für andere. Es testes die Umgebungsvariable EDITOR nach folgenden Mustern:

emacs

das ruft auf

emacsclient --no-wait +line:column file
gvim

das ruft auf

gvim --remote +:line:normcolumn file
nedit

das ruft auf

  nc -noask +line file'

Die Umgebungsvariable LYEDITOR wird benutzt, um dieses Verhalten zu umgehen. Sie enthält die Kommandozeile, mit der der Editor aufgerufen wird, wobei %(file)s, %(column)s und %(line)s mit der Datei, Spalte und Zeile ersetzt wird. Die Einstellung

emacsclient --no-wait +%(line)s:%(column)s %(file)s

für LYEDITOR entspricht dem normalen Aufruf von emacsclient.

Die point-and-click-Links vergrößern die Größe des PDFs sehr stark. Um die Größe von PDFs und auch PS-Dateien zu verkleinern, kann point and click ausgeschaltet werden, indem man in der Eingabedatei

\pointAndClickOff

schreibt. Point and click kann explizit aktiviert werden mit dem Befehl

\pointAndClickOn

Alternativ können Sie point and click auch mit einer Kommandozeilenoption anschalten:

lilypond -dno-point-and-click file.ly

Achtung: Sie sollten immer point and click ausschalten, wenn Sie LilyPond-Dateien verteilen wollen, damit keine Informationen über Ihre Dateistrukturen in den Dateien gespeichert werden, was ein Sicherheitsrisiko darstellen könnte.


Selektives point-and-click

Für einige interaktive Anwendungen kann es von Vorteil sein, nur einige Elemente mit Point and click zu aktivieren. Wenn man beispielsweise eine Anwendung erstellen will, die Audio oder Video beginnend von einer angeklickten Note abspielt, würde es unpraktisch sein, wenn die Point-and-click-Zeiger Information eines Bogens oder Versetzungszeichen, die gleichzeitig mit der Note erscheinen, darstellen würden.

Man kann dieses Verhalten erreichen, indem man angibt, welche Ereignisse aufgenommen werden sollen:

Auch mehrere Ereignisse können eingebunden werden:


Andere Sprachen: English, español, français, magyar, italiano, 日本語.
About automatic language selection.

LilyPond – Usage v2.17.97 (Entwicklungszweig).